FC Barcelona 2010

Mit „Zuckerle Reisen“ nach Barcelona

Nachdem man vor knapp 4 Monaten quer durchs Vereinigte Königreich tourte um einen Sieg unserer Jungs in Glasgow zu bejubeln, ging es diesmal nach Spanien. So machten sich schließlich kurz nach Sonnenuntergang des 16.03.10. ein großer Teil der knapp 5000 weiß-roter Stierkämpfer auf den Weg das „CAMP“ im „NOU“ zu erobern. Darunter auch in einem der Busse, 5 Mann der berüchtigten „Él Zuckerles“. Weitere 2 Mann folgten am nächsten morgen mit neumodischen Flugapparaten, die sich aber als recht schnell herausstellen sollten, so dass man fast gleichzeitig bei absolutem Bilderbuchwetter (17 Grad, Sonne) gegen 12:30 Uhr am Hafen Barcelonas ankam.

Was allerdings auch am kongenialen Duo unserer Busfahrer lag (1 Schwabe und 1 Erfurter), die uns mit ihrem „Gedächtnisnavigationssystem“ ein ums andere Mal um den Kreisverkehr am Hafen „zirkeln“ ließen, bevor wir dann schließlich den Bus am Parkplatz verlassen durften. So hatte man wenigstens jedes noch so kleine Ruderboot schon 5 mal vor Verlassen des Busses gesehen.

Nach einem kurzen Schwenk über die für Stuttgarter eingerichtete Fanmeile, ging es dann am Christophorus Denkmal vorbei, auf der Flaniermeile „La Rambla“ hoch Richtung Innenstadt. Auf dem Weg schlenderte man noch durch den bekanntesten Markt Barcelonas, den „Maercat de la Boqueria“.

Hier fand man alles was es so an Fisch-, Obst-, bzw. Gemüsesorten gibt, bis hin zum Schweinskopf, der allerdings dieses mal im Gegensatz zu vor 2 Jahren wohl ausverkauft war.

So verging der Nachmittag recht kurzweilig und man beschloss sich vor der Abfahrt Richtung Stadion „Camp Nou“ im Hard Rock Cafe zu stärken.

Einige Zeit später nahmen wir dann unsre Plätze im Gästeblock ein, der sich im Oberrang des Stadions befand. Man war, so kann man sagen, den Sternen näher als dem Spielfeld. Zum Spiel selber wie wohl jeder weiß, gibt es leider nicht viel zu erzählen. Nachdem uns die Startruppe um Messi & Co. 4 Buden „eingeschenkt“ hatte war das ganze auch schon wieder vorbei.

Da man wie international fast üblich ca. 30 Minuten im Block ausharren musste, bevor man das Stadion verlassen konnte, machten sich die knapp 5000 Stuttgarter daran die Akustik inkl. Echos der leeren Schüssel zu testen. Ergebnis: Da kann sich jeder Tiroler Berg nen Brocken voll abschlagen.

Nachdem wir jetzt schon nicht zum Champions League Finale nach Madrid kommen, unsre Stimmen waren auf alle Fälle schon dort.

So machten sich die 5 Busreisenden gegen Mitternacht wieder auf den beschwerlichen Heimweg Richtung Stuttgart. Nach einigen „füftün münüts Pouse“ (O-Ton Erfurter Busfahrer), was auf deutsch übersetzt 15 Minuten Pause bedeutet und einem erzählten Witz des selbigen der uns nach dieser 0:4 Niederlage vollends den Rest gab, kam man nach einigen Staus (alle natürlich in unserem Lande) erschöpft gegen 18 Uhr wieder in Stuttgart an.

Besser erging es unseren 2 Flugzeugreisenden, die vor dem Heimflug am nächsten morgen noch an einem Tisch am Flughafen Barcelona saßen und mit der Mannschaft des VfB Stuttgart inkl. Trainer Gross und Sportvorstand Heldt fachsimpelten.

So ging für alle mal wieder eine unvergessliche Reise zu Ende, die viel zu schnell vorüber war.

zu den Bildern

Die nächsten Spiele
 
Fr., 07.05.21, 20:30 Uhr
32. Spieltag
VfB Stuttgart
-
FC Augsburg


Sa., 15.05.21, 15:30 Uhr
33. Spieltag
Borussia M´Gladbach
-
VfB Stuttgart


Sa., 22.05.21, 15:30 Uhr
34. Spieltag
VfB Stuttgart
-
Arminia Bielefeld

Kompletter Spielplan

Tabelle


Atomuhr
Kalender
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden